Welches Kopfhörer-System ist das richtige für mich: offen, halboffen oder geschlossen?

Kopfhörer werden unterschiedlich gebaut, um unterschiedliche Anforderungen zu erfüllen.

Von Redaktion vor 2 Jahren

Welches Kopfhörersystem zu bevorzugen ist, kommt immer auf eure persönlichen Hörpräferenzen an.

Offene Kopfhörer sind ideal, wenn du zu Hause in ungestörter Umgebung möglichst natürlich Musik hören willst oder im Studio eine hohe Klangtreue benötigst. Diese Kopfhörer schirmen wenig nach außen hin ab und auch Geräusche aus deiner Umgebung dringen in den Kopfhörer ein und du kannst sie hören. Dafür haben sie eine bessere räumliche Abbildung und Stereobühne und weniger Verfälschungen durch Resonanzen und Reflektionen, wie sie ein geschlossener Kopfhörer hat.

• Vorteile: Transparenter Klang, sehr gute räumliche Abbildung, gute Belüftung
• Nachteile: Schall dringt fast ungehindert von außen nach innen und von innen nach außen

• Geeignet für: Heimgebrauch, zum Abhören, Mixen und Mastern im Studio
• Nicht geeignet für: Aufnahmeräume in Studios, für’s Pendeln mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Geschlossene Kopfhörer dichten an deinen Ohren stärker ab und isolieren dich besser von deiner Umwelt. Somit kommt kaum Musik nach außen und Umgebungsgeräusche dringen kaum nach innen. Durch das geschlossene Gehäuse können jedoch Resonanzen und Reflektionen entstehen, die das Klangbild verfälschen. Ein weiterer Nebeneffekt des geschlossenen Gehäuses kann ein betonterer Bassbereich sein.

• Vorteile: Druckvoller Klang, gute Außendämpfung
• Nachteile: weniger neutraler/natürlicher Klang, Hitzestau unter den Ohrmuscheln bei längerem Tragen

• Geeignet für: Aufnahmeräume in Studios, Schlagzeuger, DJs, Live-Techniker
• Nicht geeignet für: Straßenverkehr, Audiophile, Mixing und Mastering

Halboffene Kopfhörer sind ein Kompromiss aus offenen und geschlossenen Kopfhörern und versuchen die Vorteile beider Systeme zu vereinen. Sie sind bequemer zur tragen als die geschlossenen Varianten, die Isolierung vor und von der Außenwelt ist okay, auch der Klang fällt natürlicher aus.

• Vorteile: Guter Tragekomfort, Guter Klang
• Nachteile: Wegen seiner Bauart können tiefe Außengeräusche ungehindert nach innen dringen

• Geeignet für: DJs, zum Abhören, Mixen und Mastern im Studio
• Nicht geeignet für: Aufnahmeräume in Studios

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Passende Tests

Skullcandy Indy Fuel

Schnellladefähige True-Wireless-Hörer mit Touch-Steuerung

Skullcandys kabelbefreite In-Ears Indy Fuel spielen kraftvoll, bassbetont auf und sind mit einem Umgebungsmodus, EQ-Settings für Musik, Podcasts und Filme sowie einer App-Anbindung ausgestattet. Ein stabiler Sitz plus die schweiß-, wasser- und staubbeständig Verarbeitung gemäß IP55 bieten zudem eine sportliche Nutzung der Hörer an.

4

Panasonic RZ-S300W

True Wireless In-Ears mit Ambient Sound Mode

Die neuen True Wireless In-Ears RZ-S300W sind die kleinen und günstigeren „Brüderchen“ der von uns vor kurzem getesteten RZ-S500W (zum Test), müssen jedoch unter anderem auf das gelungene Noise Cancelling verzichten. Ob sich die Ersparnis von einem „Fuffi“ lohnt?

3.9

Bluetooth-Kopfhörer Von Numinos vor 2 Wochen

AKG K371-BT

Geschlossener Studio-Kopfhörer mit Bluetooth

Der K371 und 361 – die Neuzugänge in der 3er Serie von AKG – konnten uns im Test bereits voll überzeugen. Wobei der Unterschied zwischen sechs und sieben lediglich darin liegt, dass dem K371 ein Kabel mehr beiliegt – technisch sind die Hörer identisch. Nun...

4.9

Adidas RPD-01

Schnellladefähige Wireless-Sporthörer mit Nackenband und Magnetverschluss

Adidas erweitert das Sortiment an kabellosen Sporthörern mit den RPD-01 um schweiß- und wasserbeständige In-Ears, die kraftvoll abgestimmt sind, per App personalisiert werden können und neben einer 3-Tasten-Remote zur Gerätesteuerung einen konfigurierbaren Aktionstaster bieten.

4