Welches Kopfhörer-System ist das richtige für mich: offen, halboffen oder geschlossen?

Kopfhörer werden unterschiedlich gebaut, um unterschiedliche Anforderungen zu erfüllen.

Von Redaktion vor 3 Jahren
ANZEIGE
ANZEIGE

Welches Kopfhörersystem zu bevorzugen ist, kommt immer auf eure persönlichen Hörpräferenzen an.

Offene Kopfhörer sind ideal, wenn du zu Hause in ungestörter Umgebung möglichst natürlich Musik hören willst oder im Studio eine hohe Klangtreue benötigst. Diese Kopfhörer schirmen wenig nach außen hin ab und auch Geräusche aus deiner Umgebung dringen in den Kopfhörer ein und du kannst sie hören. Dafür haben sie eine bessere räumliche Abbildung und Stereobühne und weniger Verfälschungen durch Resonanzen und Reflektionen, wie sie ein geschlossener Kopfhörer hat.

• Vorteile: Transparenter Klang, sehr gute räumliche Abbildung, gute Belüftung
• Nachteile: Schall dringt fast ungehindert von außen nach innen und von innen nach außen

• Geeignet für: Heimgebrauch, zum Abhören, Mixen und Mastern im Studio
• Nicht geeignet für: Aufnahmeräume in Studios, für’s Pendeln mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Geschlossene Kopfhörer dichten an deinen Ohren stärker ab und isolieren dich besser von deiner Umwelt. Somit kommt kaum Musik nach außen und Umgebungsgeräusche dringen kaum nach innen. Durch das geschlossene Gehäuse können jedoch Resonanzen und Reflektionen entstehen, die das Klangbild verfälschen. Ein weiterer Nebeneffekt des geschlossenen Gehäuses kann ein betonterer Bassbereich sein.

• Vorteile: Druckvoller Klang, gute Außendämpfung
• Nachteile: weniger neutraler/natürlicher Klang, Hitzestau unter den Ohrmuscheln bei längerem Tragen

• Geeignet für: Aufnahmeräume in Studios, Schlagzeuger, DJs, Live-Techniker
• Nicht geeignet für: Straßenverkehr, Audiophile, Mixing und Mastering

Halboffene Kopfhörer sind ein Kompromiss aus offenen und geschlossenen Kopfhörern und versuchen die Vorteile beider Systeme zu vereinen. Sie sind bequemer zur tragen als die geschlossenen Varianten, die Isolierung vor und von der Außenwelt ist okay, auch der Klang fällt natürlicher aus.

• Vorteile: Guter Tragekomfort, Guter Klang
• Nachteile: Wegen seiner Bauart können tiefe Außengeräusche ungehindert nach innen dringen

• Geeignet für: DJs, zum Abhören, Mixen und Mastern im Studio
• Bedingt geeignet für: Aufnahmeräume in Studios

ANZEIGE
ANZEIGE

6 Antworten auf “Welches Kopfhörer-System ist das richtige für mich: offen, halboffen oder geschlossen?”

  1. Avatar Saeed sagt:

    Denon AH-D9200 vs Audeze LCD-XC
    Ich würde gern wissen, welcher Kopfhörer am besten zu metal music passt.

    Beste Grüße

    • Redaktion Redaktion sagt:

      Die Entscheidung für oder gegen einen Kopfhörer hat viel mit persönlichen Geschmack zu tun. Ein guter Kopfhörer sollte dabei genreübergreifend gute Leistungen erbringen.
      Wir raten zu einem persönlichen Test.

  2. Avatar Eni sagt:

    Bringt mich jetzt als absoluten Laien, der auf die Seite gestoßen ist, um für sich den geeigneten Bluetooth-Kopfhörer zu finden, nicht wirklich weiter.

    Da fehlen einfach Bilder, was überhaupt mit geschlossen/halb-offen/offen gemeint ist. Geschlossen = over ear – das kann man sich denken. Aber dann?

  3. Für mich als DJ sind die geschlossen Kopfhörer am besten geeignet.
    Dazu würde ich auch jedem empfehlen, auch wenn in dem Artikel Halboffene auch für DJ angeboten werden.
    Was nicht heissen soll das die Halboffen nicht für DJs geeignet sind, das sollte jeder für sich selber testen. Jedoch ich sowie der größte Teil meiner DJ-Kollegen kommen mit geschlossen besser klar 🙂
    Super Artikel wieder einmal, lese gerne auf eurer Webseite.
    Beste Grüße

  4. Avatar bribos sagt:

    Dass halb-/offene Kopfhörer nicht für Aufnahmeräume geeignet sind, stimmt nicht pauschal. Kommt immer auf Lautstärke und Abstand zum Mikrofon/Pegelunterschied der Quellen an.

    • Redaktion Redaktion sagt:

      Vielen Dank für dein Kommentar! Das ist durchaus richtig, auch, wenn wir es hier etwas „plakativer“ gemeint haben. Wir haben daher das Wörtchen „Nicht“ durch „Bedingt“ ersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Passende Tests

Audio-Technica ATH-M50xBT2

Sehr laufstarke Bluetooth-Over-Ears mit präzisem, ausgewogenem Klang und LDAC

2018 veröffentlichte Audio-Technica eine kabellose Version ihres populären Studiokopfhörers M50x (zum Test), die M50xBT (zum Test), welche mit der zweiten Generation ein umfangreiches Update erhalten haben. Aufhorchen lässt bereits die konstante Preispolitik des japanischen Herstellers. Doch, was machen die Neuen besser?

4.8

TaoTronics SoundSurge 90 (TT-BH090)

Günstiger Bluetooth-Kopfhörer mit superschneller Ladezeit, langem Durchhaltevermögen und ANC

Beim Kauf des TaoTronics SoundSurge 90 spart man zwar am Preis, aber nicht an der Ausstattung. Schließlich wartet der geschlossene Bluetooth-Kopfhörer mit etlichen Funktionen, einem langen Akku-Spielbetrieb samt ultraschneller Ladezeit, dazu einem recht gefälligen Klang und komfortablem Sitz auf. Das ANC sollte allerdings aufgrund ihrer...

3.6

Razer Hammerhead True Wireless (2nd Gen)

Leichte True Wireless In-Ears mit ANC, Umgebungs- und Gaming-Modus

Die Hammerhead True Wireless (2nd Gen) von Razer sind bassbetont abgestimmt, unterstützen die Bluetooth-Version 5.2 und bieten für Filme oder beim Gaming eine latenzreduzierte Funkverbindung. Zudem sollen die kabelbefreiten In-Ears Außengeräusche sowohl abschwächen als auch verstärken können, während per Audio-App eine individuelle Anpassung von Touch-Steuerung...

4

Bluetooth-Kopfhörer Von Ulf Kaiser vor 2 Wochen

Nura NuraTrue

True Wireless In-Ear-Kopfhörer mit personalisiertem Hörprofil

Auf den australischen Hersteller Nura wurde man erstmals 2016 aufmerksam, als dieser den Kopfhörer Nuraphone in einer Kickstarter-Aktion vorstellte und es bis zur Serienproduktion schaffte (zum Test). Neben zweifelsfrei innovativer Technik überzeugte uns das Produkt auch durch seine gute Klangqualität. Knapp ein Jahr alt ist...

4.1
ANZEIGE