Ein offener Hörer mit tollem Klang, der nicht nur Detailliebhaber begeistert, aber mit deutlichen Defiziten beim Tragekomfort.

Der DT 860 ist ein offener Mittelklassekopfhörer von Beyerdynamic und für den Heimgebrauch ausgelegt. Er bietet ein drei Meter langes Kabel mit Kombiklinkenstecker und kommt in einer großzügig gepolsterten Transporttasche daher.

Tragekomfort

Als Erstes fällt das Gewicht auf: Mit 363 Gramm handelt es sich nicht mehr um ein Leichtgewicht. Ein Großteil des Gewichts kommt vom Bügel, der kein Originalteil von Beyerdynamic ist und auch bei anderen Herstellern in ähnlichen Preisregionen zum Einsatz kommt. Es handelt sich zwar um ein bewährtes, allerdings auch berüchtigtes Teil: schwer, kaum gepolstert und mit mächtigem Anpressdruck. Leider fangen die eher harten Ohrpolster den Anpressdruck nicht gut ab – worunter dann auch der Langzeitkomfort leidet. Ansonsten lässt es der Bügel zu, die Ohrmuscheln flachzulegen oder nach innen Richtung Bügel zu klappen.
Material und Verarbeitung
Die Materialwahl dürfte ein Zugeständnis an den Preis sein, denn der DT 860 besteht fast ausschließlich aus Kunststoff, ohne billig oder klapprig zu wirken. Zudem ist er durchweg gut verarbeitet, es gibt keine Materialfehler, Gussgrate oder ungleichmäßigen Spaltmaße. Die matt verchromten Außenteile der Ohrmuscheln verströmen zwar einen gewissen Charme, für ein „Oberklasse“-Gefühl reicht es dann aber doch nicht.

Klang

Auf der Klangebene identifiziert sich der DT 860 sofort als ein Beyerdynamic. Der Hörer klingt untenrum rund, obenrum schillert es, verpackt das Ganze aber in einem stimmigen Gesamtpaket. Der gesamte Bassbereich ist leicht betont, ohne den Grundton unnötig anzudicken. Durch das gelungene Verhältnis von Grund- zu Mittelton mit fast vorbildlichem Frequenzgang klingen die Mitten sehr transparent, präsent und enthüllen viele Details. Das kann allerdings auch am Beyerdynamic-typischen 10-kHz-Peak liegen. Dieser Peak sorgt für eine insgesamt leicht blasse, kühle Präsentation, die andererseits stets räumlich klingt. Einher geht das mit gelegentlicher Schärfe bei Sibilanten [Zischlauten]. Der gute Pegel im Superhochton lässt die Höhen dennoch nicht hart klingen. Schlechtes Quellmaterial nimmt der Hörer übel, wächst andererseits mit der Qualität des Ausgangsmaterials. Trotz leichter Badewanne spielt er ausgewogen genug, um auch im Heimstudio als günstige Alternative zu Monitorlautsprechern dienen zu können.

Fazit: Beyerdynamic DT 860
von Ben Seemann

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der DT 860 ist das offene Spitzenmodell von Beyerdynamics Mittelklasse-Serie. Der Name suggeriert eine Nähe zu den Oberklasse DT-Modellen, die jedoch deutlich teurer sind. Beyerdynamic hat jedoch an der richtigen Stelle gespart: Klanglich ist der DT 860 ein guter, fast neutraler Hörer, der anderen Hörern seiner Preisklasse das Fürchten lehrt. Kehrseite der Medaille sind ein mäßiger Tragekomfort und etwas zu viel Plastik.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
Over-Ear
Bauweise
offen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
5 - 35.000 Hz
Impedanz
32,35 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
97,38 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
764,5 g
Gewicht mit Kabel
419 g
Gewicht ohne Kabel
363 g
Kabellänge
310 cm

Lieferumfang

  • Adapter auf 6,35 mm
  • Transporttasche
  • Adapter
  • Tasche

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (24)

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
MatthiasGib's mir Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Gib's mir
Gast
Gib's mir

Klingt nach einem 100% überflüssigen Produkt. Dann kann man auch gleich den günstigeren DT-990 kaufen…mit viel Tragekomfort bei scheinbar gleichem Klang.

Matthias
Gast
Matthias

Der DT990 oder auch der DT 880 gefallen nicht jedem. Alternativen sind immer gut. [Anmerkung der Redaktion: Beitrag leicht gekürzt.]